Navigation

Sprunglinks

Inhaltsmenü

Inhalte

Pfad zur aktuellen Position

Medien- und Methodenmix in der lokalen Demokratie


Die Integration von Online-Elementen in Verfahren der Bürgerbeteiligung
Eine Veranstaltung in Kooperation mit

Hans-Böckler-Stiftung
Datum: 09.10.06 bis 10.10.06
13:30 bis 18:00


Veranstaltungsort: Technische Akademie Bremen, Am Fallturm 1, 28359 Bremen
Anfahrtsbeschreibung

Teilnahmebeitrag: Teilnahme kostenlos

Kontakt: ifib - Institut für Informationsmanagement Bremen

Zielgruppen: Die Tagung wendet sich an Wissenschaftler/innen und Praktiker/ innen aus Verwaltung und Politik sowie an Interessierte, die sich mit der Förderung von Internetnutzung zur Beteiligung an politischen Prozessen befassen.

In dem von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Projekt "Medienmix in der lokalen Demokratie. Die Integration von Online- Elementen in Verfahren der Bürgerbeteiligung" sammelt das ifib seit 2004 Erfahrungen mit Kombinationen von Kommunikationsformen in Partizipationsprozessen. Eine wichtige Erkenntnis dabei ist, dass sich diese Kombinationen einerseits auf die im Verfahren angewendeten Methoden und andererseits auf die "Meta- Kommunikation" des Verfahrens beziehen sollten. Es geht also darum, zielgruppen- und themengerecht Methoden der Beteiligung auszuwählen und dann mit geeigneten Medien über das Verfahren zu informieren und Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung zu motivieren. Das Internet spielt hierbei eine besondere Rolle, da es sowohl in der Beteiligung selbst eingesetzt (z.B. Tools wie moderierte Diskussionsforen oder Online-Fragebögen) als auch in der Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden kann – z.B. mit einem Newsletter und einer gut strukturierten Website. Im Fokus der sozialwissenschaftlichen Disziplinen stehen die Motivation der angesprochenen Einwohnerinnen und Einwohner oder die durch Neue Medien veränderten Arbeitsbedingungen in den Verwaltungen, die die Beteiligungsverfahren durchführen. Die Vorträge befassen sich mit diesen Themen sowohl aus theoretischer Sicht wie auch anhand konkreter Beispiele. Darüber hinaus ist ausdrücklich von allen Teilnehmenden an der Tagung gewünscht, dass sie rege an den Diskussionen der Ergebnisse teilnehmen.

Montag, 9. Oktober 2006

  • 13.30 Uhr: Empfang
  • 14.20 Uhr: Der Untersuchungsrahmen zur Analyse des Medienmix in Beteiligungsverfahren. Prof. Dr. Herbert Kubicek, Barbara Lippa und Dr. Hilmar Westholm, ifib
    (Alle Vorträge mit anschließender Möglichkeit zur Diskussion)
  • 15.00 Uhr: Medienmix in der Bürgerbeteiligung aus kommunikationswissenschaftlicher Sicht. Prof. Dr. Anna Theis-Berglmair, Universität Bamberg, Kommunikationswissenschaft / Journalistik
  • 15.40 Uhr: Vorstellung einer "Checkliste für Methoden- und Medienkombinationen in der lokalen Bürgerbeteiligung"
  • 16.30 Uhr: Zielgruppengerechte Ansprache in der Stadtentwicklung und Stadtplanung am Beispiel Arnsbergs. Klaus Fröhlich, Stadt Arnsberg
  • 17.10 Uhr: Multi-Channel Kommunikation in der formellen Bauleitplanung. Dr. Stephan Wilforth, tetraeder.com gmbh

Dienstag, 10. Oktober 2006

  • 9.00 Uhr: Methodenmix im Beteiligungsprozess "Bürgerhaushalt Berlin Lichtenberg" und die Rolle des Internets. Hans Hagedorn, zebralog – medienübergreifende dialoge, Berlin
  • 9.40 Uhr: Qualität von Partizipation und Diskussion bei verschiedenen Bürgerhaushalten. Carsten Herzberg, Centre Marc Bloch, Berlin
  • 10.30 Uhr: Öffentlichkeitsarbeit in der Bürgerbeteiligung - Erfahrungen beim Bürgerhaushalt Berlin- Lichtenberg. Sabine Herrmann, da'ponte Agentur für Unternehmenskommunikation e.K.
  • 11.10 Uhr: Die Tageszeitung als wichtiger Mittler in der Bürgerbeteiligung. Peter Voith, Leitung Lokalredaktion "Weser-Kurier"
  • 11.50 Uhr: Moderierte thematische Workshops zur "Checkliste für Methoden- und Medienkombinationen in der lokalen Bürgerbeteiligung"
  • 12.30 Uhr: Zusammenfassung und Diskussion der Ergebnisse aus den Workshops. Kolloquiumsteilnehmende und Veranstaltende
  • 13.00 Uhr: Ende der Tagung / Imbiss

Programm



Zielscheibe   Hier klicken zum Herunterladen (pdf, 0.141 MB)

Zurück zum Veranstaltungskalender


Nach oben
Copyright 2018, SDC.